• Heike

Die Frucht der Krise

Aktualisiert: 6. Okt. 2021

"Und die Pforte ist eng, und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind ihrer, die ihn finden."


Frieden mit der Menschheit als innerer Weg


So schön, dass du hier bist. Du befindest dich auf dem Weg, der zum Leben führt.


Im Außen sehen wir aktuell viele Menschen, bei denen wir das Gefühl haben, dass sie den Weg zum Leben, zur Liebe, noch nicht gefunden haben, denn sie gehen den Weg der Angst, und folgen blind, was ihnen im Außen gesagt wird, ohne es zu hinterfragen oder mit der eigenen Intutition zu überprüfen.


Wenn man all das sieht mit offenen Augen, Geist und Herz, könnte es einen direkt trübsinnig machen. Und genau diesen Umstand gilt es ebenfalls zu überwinden.


Diese Art von Krisen hat es in den letzten Jahrtausenden schon immer gegeben, ausgelöst durch Kriege, Seuchen und anderen äußeren Umständen.


Aus dem Grund haben unseren Ahnen Anleitungen entwickelt, wie wir dem ganzen Irrsinn entkommen können... jeder von uns. Eine dieser Anleitungen haben ich schon oft in meinen Videos erwähnt, weil ich diesen Weg selbst beschritten habe und herausgefunden habe, dass es funktioniert und super effektiv ist. Es ist der Weg der Essener:


Einer dieser sieben Friedenspfade handelt insbesondere darum, mit der äußeren Welt in den Frieden zu gehen und zu erkennen, dass es dort einige Menschen gibt, die offen sind für die Bewusstseinserweiterung... und gleichzeitig gibt es auch viele Menschen, die nicht offen dafür sind.


Unsere Aufgabe besteht darin:


  • diejenigen zu informieren, zu unterrichten, die offen sind, oder deren Tür bereits einen kleinen Spalt offen steht

  • und die jenigen, die nicht offen sind, loszulassen und ihren eigenen Weg gehen zu lassen. Rüttel nicht an verschlossen Türen, denn dies ist oft nicht nur Zeitverschwendung, sondern kann einem sogar sehr viel Ärger im Außen einbringen.

Oft ist es so, dass gerade die Familie, in die man hinein geboren wurde, oder Freunde, Bekannte oder Arbeitskollegen, nicht offen sind.


Selbst erlebe ich das auch in meiner Familie, die wenig Interesse zeigen an den Themen meines YouTube-Kanals. Das ist okay. Wir dürfen uns in diesem Fall im Loslassen und in Geduld üben.


Die alten Lehren sagen, dass nur diejenigen, die offen, deine wahrhaftigen Brüder und Schwestern sind. Sie sind diejenigen, die für die materielle Göttin Mutter Erde arbeiten und für den Gott, die geistige Welt.


Diejenigen, die nicht offen sind, werden als verlorene Kinder bezeichnet, mit denen wir aber auch in den Frieden gehen sollen, weil auch sie die Kinder der Göttin und des Gottes sind. Sie sind sich dessen nur nicht bewusst. Aber auch sie werden sich irgendwann diesem Bewusstsein öffnen, und dann können wir unsere Erfahrungen und Erkenntnisse auch mit ihnen teilen. Aber oft muss man sich vorab in Geduld üben und immer den eigenen Frieden in sich selbst bewahren, aus der Erkenntnis heraus, dass es kein Ende gibt, keinen Tod, kein Drama... sondern alles der bewussten Rückverbindung mit dem Göttlichen dient, und der Erkenntnis, dass wir ein Funken des Göttlichen sind, immer waren und immer sein werden.


Diese Erkenntnis ist die Frucht der Krise!


Einige der alten überlieferten Schriften habe ich in Videos umgesetzt. Eines dieser Videos aus den 21 Schritten, möchte ich heute mit euch teilen.... und zwar das Video: "Frieden mit der Menschheit" - so dass wir in den Frieden kommen können, mit der äußeren Welt. Ich habe mich der Originaltexte bedient, die in einer wundervollen positiven deutschen Sprache übersetzt wurden. Den Link findest du unter:


Frieden mit der Menschheit (anklicken zum Video - nur für kurze Zeit)


Viel Freude dabei und einen wundervollen Tag.



VERWANDTE SEITEN:



Wenn du unsere Arbeit unterstützen möchtest, danken wir für eine Spende.

3.106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen