top of page
  • Heike

Neumond-Finsternis

Aktualisiert: 11. Feb. 2022

NEUMOND-FINSTERNIS über dem Südpol => Visionen im Geiste erschaffen Realität.


Heute löst die Neumond-Finsternis-Korona, die um circa 9 Uhr morgens von Sonne, Mond und Erde über der 5D-Antarktis gebildet wird, eine hochfrequente Licht-Liebeswelle aus. Mehr dazu in der folgenden Telegram-Nachricht:



4. Türchen der "Visionären Fülle" mit einer Botschaft vom Engel der Luft


Unsere weitere visionäre Dezemberreise des Adventskalenders führt uns heute zum Südpol. Somit ist die Antarktis hinter dem 4. Türchen verborgen. Der Grund dafür ist, wie vorab beschrieben, dass wir heute, zum Neumond, eine Sonnenfinsternis haben, die man nur über der Antarktis sehen kann.


Ergänzend dazu, bringt uns der Mayakalender den Adler als Krafttier ins Feld, ein Tier, der Visionen. Visionen sind ganz persönliche Eingebungen, sogar eine Art Erleben, mit den inneren Sinnen. Und die Visionen können dabei sehr klar und real erscheinen. Und damit können sie ein geistiger Baustein - also der Geist der Materie erschafft. Und wenn wir uns den Visionen öffnen, kann es zur Erfüllung, und damit zur Fülle im materiellen, aber auch in allen anderen Bereichen kommen.


Die Kraft des Adlers !


Im Mayakalender wird dieser Tag begleitet von einem Adler, der die Perspektive wechseln kann, vom Irdischen zum Höheren... indem wir uns mit diesem wundervollen Boten der Lüfte in die unendlichen Weiten des Himmels erheben kann, und dabei aber alles Irdischen mit seinen Adleraugen fokussieren kann.


Und die heutige Neumond-Finsternis gibt uns einen Hinweis, um welches Visionen es sich handeln kann. Der die Sonnenfinsternis ist nur über dem Südpol sichtbar, d.h. über der Antarktis.


Interessant ist in dem Zusammenhang, dass kein Regierung dieser Welt Anspruch auf die Antarktis erhebt, was ganz untypisch ist, denn normalerweise ist das das erste, was eine Regierung macht, wenn sie ein Land entdecken, zumal die Antarktis größer ist als ganz Europa.


Und auch ansonsten wissen wir sehr wenig über die Antarktis, da sie uns nur am äußeren Rande zugänglich ist. Und die heutige Sonnenfinsternis spiegelt genau diesen Umstand. Die Antarktis liegt vom Bewusstsein im Dunkeln, in der Finsternis.


Aber heute werden laut dem Mayakalender unsere Adleraugen aktiviert, unser Drittes Auge und damit unsere Innere Sinne, und mit diesem inneren Sinnen können wir alles erforschen.


Das sind die besonderen Fähigkeiten eines Menschen, der sich seiner Göttlichkeit bewusst ist.


Und so lade ich euch heute ein, dass wir uns gemeinsam in eine meditative Frequenz begeben, und mit unseren inneren Augen einfach mal zum Südpol und der großen Antarktis schauen. Und wenn du dabei eine Vision erhältst, dann teile sie gern im Kommentarbereich.


In dieser grenzenlosen Sichtweise erschaffen wir eine Blaupause der visionären Fülle und höchsten Wirklichkeit. Mutig stellen wir uns der Umsetzung mit allen seinen Herausforderungen und übernehmen Verantwortung, unsere Visionen mit Unterstützung der kosmischen und irdischen Kräfte in dieser Welt zu manifestieren.


Energie aus dem Mayakalender: Kraft der Vision des Blauen Selbstbestehenden Adlers


Erschaffe eine Blaupause der Visionären Fülle und höchsten Wirklichkeit.


Ablauf der Totalen Sonnenfinsternis - zu sehen über der Antarktis


Während einer totalen Sonnenfinsternis ist eine Korona zu sehen, die aus nahezu vollständig ionisiertem Plasma besteht.

  • 6.29 Uhr MEZ: Beginn der partiellen Sonnenfinsternis

  • 8.00 Uhr MEZ: Beginn der totalen Sonnenfinsternis

  • 8.33 Uhr MEZ: Verfinsterung der Sonne für 1 Minute 54 Sekunden

  • 9.06 Uhr MEZ: Ende der totalen Sonnenfinsternis

  • 10.37 Uhr MEZ: Ende der partiellen Sonnenfinsternis


Videoausschnitt aus der Live-Meditation zur Vollmondreise im E-Book des "Intergalaktischen Konzils"


Zur Neumond-Sonnenfinsternis haben wir mit den Sternengeschwistern, Seelenschwestern, Lichtgöttinnen, Aufgestiegenen Meistern, Metratron und Toth eine Astralreise durchgeführt, bei der wir uns das Wirken der drei Gestirne Sonne, Mond, Erde angeschaut haben. Während der zweiminütgen Sonnenkorona wurden feinste ionisierte Plamasternchen freigesetzt, die jetzt mit Hilfe der Elemente wie Wind, Regen und Schnee über die Erde verteilt werden.


Kleiner Auszug aus den Feedbacks zur Meditation


  • Es war eine wundervolle und aufschlussreiche Reise zur Antarktis. ⭐️Es wurde mir noch einmal klarer, dass kein Land/Körper der Erde irgendjemanden gehört, es keinen Besitz oder Anspruch gibt, wie eben auch niemand Anspruch auf un