top of page
  • AutorenbildHeike

Die Schleier fallen

Aktualisiert: 19. Dez. 2023


Als wir uns hier auf der Erde inkarniert haben, wurden die Schleier des Vergessens über uns geworfen. Diese fallen nun nach und nach von uns ab. Ihr Sinn war, dass wir, bzw. unsere Seele, die dreidimensionale Welt in Erfahrung bringen wollte, ohne sich seiner selbst bewusst zu sein. Nur so war es uns möglich, unser Bewusstsein aus uns selbst heraus zu erweitern.


Video über die sieben Schleier



Die sieben Schleier des Vergessens


Die Schleier fallen nicht nacheinander ab, sondern es fällt immer wieder mal ein Stück von jedem ab. Von daher hat die genannte Reihenfolge auch Überschneidungen.


  1. Verantwortung: Die Seele erwacht und wir erkennen, dass wir für uns und unsere Leben selbstverantwortlich sind... und nicht Regierungen, Krankenhäuser, Schulen oder andere Institutionen. Wir erkennen jetzt unser Eigenverantwortung, durch die wir wieder in unsere Kraft bzw. Eigenermächtigung finden können.

  2. Anerkennung der geistigen Welt: Wir werden uns bewusst, dass wir nicht die einzigen Wesen im Universum oder hier auf der Welt sind. Wir erkennen, dass es die große Kraft gibt, das Göttliche, oder wie immer du es nennen möchtest. Und wir nehmen auf einer anderen Ebene, mit unseren Inneren Sinnen, neue Dimensionen war, wie Parallelwelten.

  3. Einweihung: vom Ego zum Wahren Selbst: Hier wird es für viele schwierig, weil wir mitunter materielle Dinge verlieren und loslassen dürfen. Auf der anderen Seite dürfen wir aber auch die Anhaftung an unser Ego loslassen. Wir werden nicht mehr geführt vom Ego, sondern vom Herzen. Wir erkennen, dass diejenigen, du uns ärgern, nerven oder zum Verlust beigetragen haben, im Grunde die Helferengel sind, so dass wir uns wieder unseres wahren Selbst bewusst werden, welches verzeiht, in Frieden lebt und bedingungslos liebt.

  4. Hellsinne erwachen: Wir erkennen, dass alle Tiere eine Seele oder sogar eine Seelenaufgabe haben. Tierkommunikation entsteht ebenso wie Telepathie mit der Natur, mit Bäumen, mit Regionen, Inseln oder Elementarwesen.

  5. Wirken zum Wohle von Allem, was ist: Wenn dieser Schleier fällt, beginnen wir damit, zum Wohle Aller zu wirken ebenso wie für den Planeten und sogar dem gesamten Kosmos.

  6. Verbundenheit: Wir erkennen, dass wir mit allem verbunden sind, mit allen Menschen, Tieren, Pflanzen, der Mutter Erde, mit Sternengeschwistern, den kosmische Nachbarn und vielem mehr.

  7. Erkenntnis der Göttlichkeit - Einheitsbewusstsein "ICH BIN"





Der große Shift


Der eigentliche und größte Wandel findet immer in uns selbst statt. Anhand des im Video aufgezeigten Modells kann man erkennen, wie weit dieser Wandel bereits in uns fortgeschritten ist. Von daher findet der große Shift in uns selbst statt.




2.517 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page