top of page
  • AutorenbildHeike

5D - Wer kommt mit?

Aktualisiert: 5. März 2023

Bewusste Anbindung ans Höhere Selbst


In diesen besonderen Zeiten hören wir immer wieder, dass wir uns von der 3. Dimension auf die 5. Dimension hochschwingen. Viele Menschen fragen sich dabei, wie das denn in der Praxis aussieht, in unserem täglichen Leben. Darum geht es im heutigen Video.


Die bewusste Anbindung ins Höhere


Zu diesem Video hat mich oft die Frage erreicht, wie ich denn meine Projekte anbinde?


Kurz gesagt, ich verstehe jedes Projekt als ein Wesen mit höherem Selbst, und mit diesem Höheren Selbst nehme ich Kontakt auf (oft in Meditation, beim Spaziergang in der Natur z.B. im Wald, am Fluss- oder Seeufer oder Meer) und frage, was es sich wünscht oder wie ich es unterstützen kann.


Und ich schaue auch immer, wer aus der Geistigen Welt noch daran mitarbeitet. Meist ist es ein großes Team, welches mitwirkt und ich bin nur die Ausführende auf der Materiellen Ebene.


Beispiel Video-Produktion


Es findet somit auf vielen Ebenen eine Bewusstwerdung statt, wer und was alles an dem Projekt angebunden ist. Damit wird es sehr viel leichter, weil ich nicht alles allein machen muss.


Wie kann der Mensch nicht eingreifen? Ist er nicht schon allein durch sein SEIN Schöpfer, ob bewusst oder unbewusst, dieser Welt so wie sie ist?


Im Grunde würde ich nicht sagen, dass der Mensch selbst eingreift, sondern dass durch den Menschen eingegriffen wird, und dies können letztendlich immer nur zwei unterschiedliche Kräfte sein; das Licht (das Bewusstsein = Erkennen im Lichte) oder das Dunkle (das Unbewusstsein, denn im Dunklen erkennen wir nichts). Wir sind somit immer Schöpfer, aber geführt von einem dieser Kräfte. Unbewusst führt es i.d.R. ins Leid, da wir im Dunklen blind sind und nicht das Gute erkennen. Das sehen wir ja auch überall in der Welt. Alles Leid entsteht aus der NICHT-bewussten-Anbindung an das Göttliche. Wenn wir uns hingegen bewusst führen lassen vom Heiligen/Höheren, erschaffen wir alles in Liebe, denn niemand könnte in größerer Liebe handeln als das Göttliche Selbst (interessant ist, dass die Worte "leiden" und "lieben" die gleichen Buchstaben verwenden, nur umgedreht bzw. gespiegelt.)


Frage von Kerstin: "Ich frage mich immer, was denn mit den Menschen passiert, die nicht mitkommen. Du sprichst von den Unternehmen, die sich dann auflösen werden. Aber was passiert mit den Menschen, die eindeutig in 3D festhängen. Da gibt es ja einige 😅 Diese Frage beschäftigt mich schon länger."


Wir müssen uns darüber keine Gedanken machen, denn sie bleiben hier, solange sie leben. Nur im nächsten Leben werden sie sich wieder in einer 3D-Matrix eines entsprechenden Planetens inkarnieren und nicht in der aufgestiegenen 5D-Welt der Mutter Erde.


Diana sagt: "Ich bin in allem voll bei dir. Aber ich frage mich oft, ob Menschen, die z.B. ein Kind verloren haben oder andere Dinge passieren, die einen an seine Grenzen bringen, das wirklich glauben, dass sie immer "beschützt" sind. Es gibt da nämlich einige, die sowas nicht überleben."


Ja, das ist sicher eines der schwersten Prüfungen, und ich habe bereits ähnliches erlebt. Und gerade in diesem Fall ist es von enormer Bedeutung in der Verbindung zu bleiben, vor allem auch zu Anfang, wenn es so unsagbar schmerzt. Ein gutes Vorbild sind in diesem Bereich auch die deutschen Zwillingsbrüder TheRealLifeGuys (sehr bekannte YouTuber), von denen einer im letzten Jahr sehr früh gegangen ist, und deren Schwester einige Jahre zuvor. Der in Deutschland lebende Bruder und die Eltern wissen, dass es den anderen gut geht (vermutlich sehr viel besser noch als auf der Erde), und auch sie bleiben in der Verbundenheit und in Kontakt. Der Tod ist nicht das Ende, es ist nur die Form, die sich ändert. Ohne Frage ist dies eine der schwersten Prüfungen, an der verständlicherweise noch viele verzweifeln, da wir es nicht gelernt haben, mit dem Jenseits in Kontakt und Verbundenheit zu sein. Dafür mache ich ja diese Videos, siehe auch: Video "Das Ende des Leidens"


Frage: "Und was geschieht mit den Menschen, Unternehmen usw die das nicht so sehn? Sterben die dann, werden sie zurück gelassen, wo auch immer? Zudem klingt das für mich hart, abwertend und verurteilend, andere nicht "mit zunehmen" , nur weil sie sich dessen (noch) nicht bewusst sind. Es ist nun mal nicht jeder Mensch auf der gleichen Bewusstseins Ebene."


Es sind unterschiedliche Zeitlinien, die aufgebaut werden. Für jeden wird genau das erschaffen, woran er mitwirkt. Und der gesamte Prozess erstreckt sich über einen längeren Zeitraum, so dass es für alle okay ist.


3D versus 5D


Zur Beantwortung der Dimensionsfrage generell muss man sich erstmal klar machen, wie 3D und 5D aussieht, und was der wesentliche Unterschied ist:

  • 3D = Trennung

  • 5D = Verbindung

Das heißt, die gesamte Menschheit geht jetzt in die bewusste Verbindung mit der Höheren Welt und den höheren Dimension, man könnte auch sagen mit der geistigen Welt, der Göttlichkeit, dem Universum, den Sternengeschwistern, dem Höheres Bewusstsein… oder wie immer du es nennen möchtest.




ALLES geht auf 5D

  • Menschen individuell

  • Gemeinschaften, wie Familien, Arbeitsplätze

  • die Welt, d.h. Regierungen, globale Unternehmen

  • Einzelunternehmen

  • Projekte

  • Hobbys

Alle Projekte, Unternehmen, Regierungen, die sich jetzt nicht bewusst an die höheren Dimensionen anbinden, werden beendet werden, Konkurs anmelden und aus diesem Feld gehen.



Der individuelle Wandlungsprozess


Das alte Ego "stirbt" – das höhere Selbst wird "geboren" (man kann an dieser Stelle auch von einer Art Wandlung oder Transformation sprechen, ähnlich die eines Schmetterlings, bei der die Raupe "stirbt" bzw. die alte Form sich in eine Neue wandelt.) All dies geschieht bei lebendigem Leib und vollem Bewusstsein, was in unserer Entwicklung sehr einzigartig ist. Da kann es vorkommen, dass du auf einmal ganz überrascht durch die Welt gehst, und alles mit neuen Augen und Sinnen wahrnimmst… als ob du gerade erst auf diese Welt gekommen bist, völlig fasziniert, von dem, was du siehst. Vorab durchlaufen wir jedoch eine Art Sterbeprozess, in dem noch einmal unser ganzes altes Leben an uns vorbei laufen kann, wie ein Film, um sich zu verabschieden.


Trennung ist eine Illusion, wir waren schon immer angebunden.


Firmen, Projekte etc. haben so getan, als ob sie getrennt von allem sind, und als Einzelkämpfer überstehen müssen. Dabei waren sie nie getrennt. Wenn aber das Bewusstsein so niedrig ist, dass es nur Trennung sieht, erscheint uns auch alles getrennt. Heben wir unser Bewusstsein hoch auf 5D, erkennen wir, dass alles verbunden ist, und plötzlich läuft auch alles viel besser in dieser bewusst wahrgenommenen Verbundenheit.


Was können wir somit tun, um den Wandel zu "vereinfachen"?


Wir können uns jetzt bewusst werden, dass alles an das Höhere direkt an die Schöpfung angebunden ist, und wenn wir das bewusst tun, dann laufen die Projekte, Unternehmen und alles sehr viel einfacher und leichter. Die Unternehmen, die das jetzt jedoch nicht durchführen, weil das hohe Bewusstsein fehlt, werden sich nach und nach verabschieden. Das sehen wir aktuell im Außen, dass viele Unternehmen gehen, die keine Höhere Anbindung haben.




Unsere aktuelle Aufgabe


Unsere Aufgabe besteht jetzt darin, diese höhere Anbindung bewusst herzustellen, und uns in allem von der höheren weisen liebevollen Macht führen zu lassen. Das ist die einzige Überlebenschance für Unternehmen, Projekte und auch für die Menschen. 5D bedeutet, dass wir uns wieder der Höheren Schöpfung bewusst werden und wir ihr, Kraft unseres eigenen individuellen freien Willens folgen. Wir geben unsere persönlichen Willen ab, um dem höheren weisen liebevollen Willen, der aus dem Göttlichen Reich, und nicht aus dem menschengemachten Reich, kommt, zu folgen. Das ist unsere aktuelle Aufgabe.




Eine Frage, die immer wieder auftaucht ist, wie man sich mit der höheren spirituellen Welt verbinden kann. Die Antwort darauf ist so einfach, dass wir es uns kaum vorstellen können. Man kann allerdings zwischen verschiedenen Situationen unterscheiden:

  • Persönliche Verbindung: Bekräftige die folgende Affirmation: "Ich glaube daran, dass ich von einer höheren Kraft geführt werde." Vereinfacht gesagt, man glaubt an das Göttliche, die Schöpfung oder Gott, wie man es früher nannte, und dazu muss man nicht in die Kirche gehen oder einer Religion angehören, sondern dass ist eine ganz persönliche Beziehung zwischen dir und der Urquelle, die man nicht sehen oder anfassen, sondern an die man nur glauben kann, weil man es irgendwo in sich spürt. Das kann man bekräftigen durch Meditation, z.B. mit den Engelmeditationen, Gebete etc. Wenn man das täglich macht, ist man bewusst angebunden.

  • Beziehungen: Das folgende kann auf jede Art von Beziehung angewendet werden, aber insbesondere in Liebesbeziehungen. Früher haben sich Liebespaare bzw. ihre Beziehung an dem Höheren angebunden, indem sie die Führung der Beziehung an die Höhere Welt abgegeben haben. Man nannte das Hoch-Zeit (hoch von dem Höheren). Kraft der freien Willenserklärung wurde der niedere "Wille" abgegeben, so dass das Paar den kommenden Weg gemeinsam beschreitet mit Hilfe der höheren göttlichen Führung. Schaut man sich heute in den Beziehungen um, wird schnell offensichtlich, dass die meisten Paare nicht wirklich eine Ahnung davon haben, wie man eine gut funktionierende Liebesbeziehungen führt. Aktuell werden die meisten Menschen noch vom Egos geführt, was damit keine wahrhaftigen Liebesbeziehungen sein kann. Die hohe Anzahl an Scheidungsraten und Trennungen macht dies deutlich. Trennung ist die 3D-Dimension. In 5D gibt man die Führung wieder an die höhere geistige Welt ab. Z.B. setzt sich ein Paar in Meditation an einem reinen heiligen Ort zusammen, um Erzengel Gabriel für die höhere Führung einzuladen. Das Paar gibt die Führung der Beziehung an die höhere geistige Welt ab. Dies kann in Meditation geschehen und als Paar gemeinsam. Jeden Tag öffnet sich das Paar für alles, was zu ihnen kommen möchte. Nach der Hoch-Zeit geschieht dies in der Regel einen kompletten Mondzyklus lang. Es werden Informationen empfangen, die für das Paar wichtig sind. Das können auch Reinigungsprozesse sein. Altes steigt ggf. hoch, um aufgelöst zu werden, so dass die Beziehung nicht davon vergiften wird. Nach einem Mondzyklus hat man den gemeinsamen Einweihungsweg beschritten, den man auch Honeymoon nannte, also die Flitterwochen nach der Hoch-Zeit.

  • Arbeitsumfeld, Berufung, Firmen: In dem Moment, wenn man ein neues Projekt, einen neuen Beruf, eine neue Arbeit startet, besinnt man sich einen kurzen Moment, in dem man die geistige Welt einlädt, an diesem Projekt mitzuwirken und es von der höheren Kraft führen zu lassen. Es entsteht ein vollkommenes Vertrauen, dass das Projekt immer zum Wohle aller geführt wird. Von Channelmedien wird zudem das Höhere Selbst von großen Unternehmen und Konzernen gechannelt. Jedes Unternehmen hat einen/eine spirituelle Beauftragte, so dass alles dem Wohle aller dient.

  • Probleme: man lädt die geistige Welt ein, gibt die Situation an die geistige Welt ab, und bittet sie, dass sie die Situation zum Wohle aller führen. Mit Offenheit und Dankbarkeit empfängt man die Impulse aus der Geistige Welt, um entsprechende Handlungen durchzuführen.

  • Kollektiv: Wir können auch die Regierungen verbinden, indem wir die geistige einladen, die Führung der Regierungen und unserer Länder zu übernehmen. Denn wir sind das Land, wir sind das Volk, und wir können Kraft unseres freien Willens und dafür entscheiden, dass diejenigen, die Entscheidungen für das Land treffen, von der höheren Welt geführt werden sollen. Und je mehr das machen, desto größer die Auswirkung. Und auch hierzu möchte ich euch herzlich einladen, dass ihr Kraft eures freien Willens die höhere Welt beauftragt, sie mögen die Führung übernehmen, was sie aber im Grunde schon machen. Nur wie ich im letzten Video erzählt habe, wird dies nur sichtbar, wenn wir uns dessen auch bewusst sind. Und somit ist auch dies nur eine Sache der eigenen Bewusstseinserhöhung.

So viel zum Thema, wie man sich selbst, alle Beziehungen, Projekte und sogar die weltlichen Regierungen mit der höheren Geistigen Welt bewusst verbinden kann. Denn die Energie folgt der Aufmerksamkeit, und wenn diese auf der Verbindung mit der höheren geistigen Welt liegt, werden wir das auch so sehen.



2.054 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page