• Heike

Das Ende der Jagd

Aktualisiert: vor 6 Tagen

Spielerisch Empfangen statt den Dingen hinterher zu jagen


Viele von euch kennen es sicher, dass uns das Leben mitunter wie eine nie endende Jagd erscheint. Ständig sind wir in Hetze... müssen hierhin oder dorthin... dies erledigen und das... Und bei allem fühlen wir uns getrieben von allem und jeden. Aber diese Zeit ist jetzt vorbei.


VIDEO - Schließung des Jagdportals


zum YouTube-Video bitte auf das Bild klicken


Ergänzende Notizen zum Video:


  • Die großen alten Zeitportale, die über Jahrtausende lang geöffnet waren, brauchen immer einen gewissen Zeitrahmen, um sich gänzlich zu schließen. Die Schließung geht Schritt-für-Schritt von statten und dauert mitunter einige Jahre.

  • Großgrundbesitzer und generell Grundbesitzer haben sich in den letzten Jahren darum gekümmert, dass Jäger nicht mehr auf ihrem Grund und Boden jagen dürfen.

  • Viele Jäger haben zudem auch ihre Waffen niedergelegt. Ich kenne selbst einige persönlich, die es nicht mehr mit ihrem Gewissen vereinbaren konnten, und heute vegan leben.

  • Die große weltweite vegane Bewegung ist ein Ausdruck davon

  • Auch wenn es mitunter etwas dauert, so ist es dennoch unübersehbar, dass die Jagd ein Ende nimmt. Die Jagd ist vorbei auf ganzer Linie und wir sehen es überall. Es wird immer mehr und mehr offensichtlich. Für eine friedvolle Welt zwischen Mensch, Tier und Natur.

  • Die Zeitepoche des Jagens hat viele Jahrtausende angehalten - somit dauert die Schließung des Tores mitunter einige Jahre, bis die Energie auch in den letzten Ecken dieser Welt angekommen ist.


Menschen sind keine Jäger und Sammler. Folgende Jagdmethoden werden beendet:


  • keine Schnäppchenjagd mehr (billig, billig, billig)

  • das Jagen nach Erfolg, Anerkennung etc. wird beendet

  • Tiere hören auf zu jagen - Gott hat keine Raubtiere erschaffen

  • Menschen hören auf Tiere zu jagen - veganen Bewegung

Die Jagd wird durch zeitgleiches Karma oder vorgezogenes Karma beendet.


  • Minority Report - Null - Nullpunkt


Portal- und Mondenergien

  • Neumond am Samstag, den 10. Juli - Ende der Jagd ist gleichzeitig auch, dass die Dinge, die wir brauchen, werden ganz einfach zu uns kommen.

  • Doppel-Portal am Montag/Dienstag der Schöpferischen Arbeit - Spielerisch und mit Freude in unsere neue Herzensberufung gehen. - siehe auch Portaltagsvideo in der YouTube-Videobeschreibung.

Hintergrund zum Jagdprogramm


Es gab mehrere Einflüsse, die sich gegenseitig verstärkt haben. Der stärkste war ein natürlicher dunkler kalter Sonnenzyklen, der eine Art "Degeneration" auf der ganze Erde bewirkte... bei den Menschen und Tieren ebenso wie im Pflanzenreich. Dies löste eine Art Kettenreaktion aus... ebenso wie "Überlebensprogramme". Viele Spezien haben es nicht überlebt, aber wir sind noch da. Jetzt ist der dunkle Sonnenzyklus jedoch vorbei, und wir brauchen die alten "Programme" nicht mehr. Oftmals laufen sie noch automatisch weiter und können nur durch Erkenntnis und Bewusstseinserweiterung beendet werden, die von den Menschen ausgeht.


Fragen und Feedback


  • Liebe Frau Michaelsen, wollte kurz was loswerden (ich schreibe nicht gern Kommentare unter Videos, daher auf diesem Weg): Ich habe irgendwann letzte Woche Ihr Jagd-Video gesehen, und fast genau seit der Zeit bringt mein Kater, der mich manchmal mit drei Mäusen am Tag beglückt hat, keine Beute mehr. Ich hatte bestimmt schon 10 Tage keine Mäuse mehr vor der Haustür liegen. Seltsam, seltsam. Ich konnte es erst gar nicht glauben, dass Tiere nicht mehr jagen gehen werden, aber nun darf ich es grade selber beobachten. Herzliche Grüße aus Deutschlands Südwesten, Petra

  • Was für ein toll gemachtes Video !Und welch Symbolgehalt !!Durch das vorangegangene Schaltjahr sitzt nun das Zweiergespann Chicchan und Cimi auf dem Doppelportal. Der Bereich der höchsten Verdichtung und Transformation in jedem Umlauf.. - diesmal beim Zusammentreffen mit dem Doppelportal mit Cimi gar auf dem Manifestationspunkt der (laufenden) Welle. Die Schlange transformiert, wandelt und Bruder Tod trennt es (endgültig) ab, das nicht mehr benötigte Alte. Derart erleichtert können wir nun Kurs auf den Nullpunkt nehmen.. - (m)eine Deutung dieses Abschnitts in der Zeit. herzliche Grüße, Jens Michael

  • Liebe Heike!Sehr interessant dein Beitrag! Wird es die Stechmücken dann auch nicht mehr geben? Werden die Löwen, Leoparden usw. dann die Erde verlassen?Wie meinst du das mit dem Karma, so wie beim Film? Das ich noch gar nicht weiß was ich mache, und es kommt schon? Dann hätte ich ja keine Wahl? Oder über das was denke, dann kommt das? Fragen ,fragen. Vielen lieben Dank! Herrlich! - Antwort von Gerald: Servus liebe Steirerin! Bist ja ein Fragelexikon auf 2Beinen! Das einfachste "Rezept", nach meiner Wahr-nehmung, ist es immer im Jetzt zu sein,..dann lebt man bald "automatisch" aus dem FLOW heraus,...intuitiv..!Und die Löwen U Jaguare werden vegan,...und deinen Gemüse-Garten plündern! Teile heute auf Heikes TelegramKanal eine berührende Wald-Begegnung,.."Gerald und das gar nicht so scheue Reh",...zeigt schon das beginnende große "Mit-einander". Hab einen wunderbaren Tag Maria,....und pass auf deinen Gemüsegarten auf. Alles Liebe - Antwort von Heike: Danke dir, lieber Gerald. So schön erklärt und beantwortet. Ergänzend: Stechmücken ernähren sind ursprünglich vom Pflanzensaft, so wie die Männlichen es heute noch machen.

  • Brauchen wir in Zukunft noch Zecken? - Viele Insekten helfen Mensch, Tier und Mutter Erde im Bereich Detox und Müllentsorgung. Sobald das erledigt ist, werden viele von ihnen von selbst wieder zurückgehen.

2,674 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen